Die Partei modernisieren – Vorsitzende diskutieren über die organisatorische Weiterentwicklung des Bezirks

 
Foto: Christoph Matterne
 

Mitgliederentwicklung – Online-Aktivitäten – Kommunalwahl 2021.

Das waren die Themen der Konferenz der Vorsitzenden aller Gliederungen, die am vergangenen Samstag in Hannover stattfand und zu der mehr als 60 Vorsitzende aus dem gesamten Bezirk angereist waren und sich intensiv untereinander austauschten.

 

In seiner einleitenden Begrüßung machte Ulrich Watermann, stellvertretender Bezirksvorsitzender, deutlich, dass sich die SPD gerade in Aufbruchstimmung befinde. Nach der Nominierung von Martin Schulz als Kanzlerkandidaten und Parteivorsitzenden der SPD sei nicht nur ein Ruck durch die SPD gegangen, sondern auch durch die Gesellschaft, was sich an den sehr guten Umfrageergebnissen seit Ende Januar 2017 zeige. "Die SPD tritt mit dem Anspruch an, bei der kommenden Bundestagswahl und der sich daran anschließenden Landtagwahl die stärkste politische Kraft zu werden. Mit Martin Schulz und Stephan Weil schaffen wir das!"

Der leitende Geschäftsführer Christoph Matterne ging in einem kurzen Vortrag auf die Mitgliederentwicklung der letzten drei Jahre ein, begrüßte die mehr als 350 neuen Mitglieder der letzten drei Wochen herzlich, sagte etwas zu den unterschiedlichen Online-Aktivtäten sowie zur bereits gestarteten Vorbereitung zur Kommunalwahl 2021.

In Arbeitsgruppen vertieften die Anwesenden die verschiedenen Themengebiete. Anschließend wurden diese Ergebnisse erneut in großer Runde diskutiert und bewertet.

"Wir haben heute wichtige Erkenntnisse zur Modernisierung unserer Partei gewonnen," so Christoph Matterne. "Alle Ergebnisse, die wir derzeit im Rahmen der organisationspolitischen Konferenzreihe erarbeiten, werden dem ordentlichen Bezirksparteitag Anfang Juni 2017 zur Entscheidung vorgelegt."

Anfang März findet die dritte organisationspolitische Konferenz statt, dann treffen sich die Kassiererinnen und Kassierern im SPD-Bezirk Hannover.

 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.