Zum Inhalt springen
Karola Margraf, Prof. Dr. Gerhard Wegner, Dr. Rebecca Seidler und Marco Albers Foto: SPD-Bezirk Hannover
Karola Margraf, Prof. Dr. Gerhard Wegner, Dr. Rebecca Seidler und Marco Albers (v.l.n.r.)

3. November 2023: Solidarität mit Israel und der Kampf gegen Antisemitismus

Schlagwörter
Gemeinsam mit den Jusos im Bezirk Hannover hat der SPD-Bezirk Hannover ein Kamingespräch über Antisemitismus geführt. Als Gäste waren Dr. Rebecca Seidler, Geschäftsführerin der Liberalen Jüdischen Gemeinde und Vorsitzende der Israelitischen Kultusgemeinden in Niedersachsen und Prof. Dr. Gerhard Wegner, Landesbeauftragter gegen Antisemitismus und für den Schutz Jüdischen Lebens in Niedersachsen, eingeladen.

Marco Albers, Vorsitzender der Jusos im Bezirk Hannover hat das Gespräch moderiert. Bereits seit Jahresbeginn beschäftigen sich die Jusos und der SPD-Bezirk Hannover mit dem Kampf gegen Antisemitismus.

In Ihrer Begrüßung betonte Karola Margraf, stellvertretende Vorsitzende im SPD-Bezirk Hannover, wie wichtig gerade in diesen Zeiten die Solidarität mit Israel und der Kampf gegen Antisemitismus sei und bedankte sich bei den Gästen für die Teilnahme trotz der aktuellen herausfordernden Lage.

Im Austausch mit den Gästen und Teilnehmer:innen wurde zunächst über die Entwicklungen seit dem Angriffskrieg der Hamas am 7. Oktober 2023 gesprochen. Schwerpunkte des Austauschs waren insbesondere die Frage danach, wie der Umgang mit dem Nahost-Konflikt in der Bildungsarbeit aussehen müsse und wie die Politik dazu beitragen könne, jüdisches Leben in Niedersachsen zu schützen. Dabei spiele insbesondere die nachhaltige Förderung von Projekten und Bereitstellung finanzieller Mittel für Sicherheitsmaßnahmen in jüdischen Einrichtungen sowie der Ausbau von zivilgesellschaftlichen und politischen Netzwerken eine Rolle. Es wurde u.a. angeregt, Demonstrationen und Kundgebungen auch von Seiten der Parteien zu organisieren und zu unterstützen.

Zum Abschluss wurde betont, wie wichtig die Zusammenarbeit mit Vereinen und Gemeinden sei und angeregt, Gespräche und Veranstaltungen in alle Unterbezirken des SPD-Bezirks zu organisieren.

Vorherige Meldung: Erfolgreiches Mitgliederforum der SPD im Landkreis Celle

Nächste Meldung: Hohmann und Miersch in den Parteivorstand gewählt

Alle Meldungen