Zum Inhalt springen
Rolf Stenzel
AG60+ Bezirksvorsitzender Horst Stenzel

15. November 2010: Krankenversicherung - Am Willen der Bürger vorbei

Deutschland auf dem Weg zur Drei-Klassen-Medizin

AG60+ prangert die verabschiedete Krankenkassenreform als Weg in die Drei-Klassen-Medizin an. Die schwarz-gelbe Bundesregierung segelt endgültig am Willen der Bürger vorbei, die neueste Krankenkassenreform zeigt die reine Klientelpolitik dieser Bundesregierung kritisiert der Bezirksvorsitzende der AG60+ Horst Stenzel.

Zwei Drittel der Menschen in Deutschland wollen keine Kopfpauschale, auch nicht über die Hintertür. Die jetzt verabschiedete Reform von Bundesgesundheitsminister Rösler legt die Axt an die Solidarität in der deutschen Krankenversicherung.

Kritik verdient besonders das Prinzip der Vorkasse, das künftig auch in der gesetzlichen Krankenversicherung gelten soll - angeblich um den Patienten einen besseren Kostenüberblick zu verschaffen, ausgeblendet wird dabei aber auch dass die Patienten eventuell auf einem Teil der verauslagten Kosten sitzen bleiben werden. Dies ist die Einführung einer Drei-Klassen-Medizin. Schon jetzt werden Privatversicherte bevorzugt behandelt, künftig könnten wohl nur noch jene gesetzlich Versicherte mit einer schnellen Behandlung rechnen, die sich die Vorkasse leisten können.

Vorherige Meldung: Bezirkskonferenz AG60+

Nächste Meldung: Durchbruch oder Dammbruch? Diskussion über ein Verbot der PID

Alle Meldungen